Rüflensmühle

Rüflensmühle

Donnerstag, 3. Mai 2012

Drei feste Wehranlagen in Backnang: Abreißen!?


Innerhalb der Stadt Backnang hat man ganze drei feste Wehranlagen, wovon nur eine für eine Wasserkraft genutzt wird, nämlich die der Layer'schen Mühle. Zwei der Wehranlagen stehen "unnütz" im Fluss. An der Bleichwiese wurde aktuell im Zuge der Bleichwiesenneugestaltung sogar mit finanziellem Aufwand das alte - extrem betriebsunsichere - Stahlwehr saniert und neu gestrichen. In meiner Planung für das Rückhaltebecken (Variante 3K) wird ein absolut betriebssicheres Schlauch- oder Stahlklappenwehr als unsicher vom Planungsbüro abgelehnt? Naja, in Backnang wird die Betriebssicherheit wohl anders definiert. Mit einem modernen Wehr wäre sowas wie beim Hochwasser 2011 in Backnang nicht passiert, so ein modernes Wehr wird bei Hochwasser vom Wasserdruck in den Fluss gedrückt und gibt dann den ganzen Querschnitt frei, aber das alte Wehr sieht in Backnang halt besser aus und ein neues wäre auch deutlich teurer gewesen als das bisschen Farbe...


"Betriebssicherheit" beim Wehr an der Bleichwiese beim Hochwasser 2011
"Betriebssicherheit" beim Wehr an der Bleichwiese beim Hochwasser 2011



In Backnang gehören diese Bauwerke einfach zum Stadtbild. In Oppenweiler können die Backnanger munter für den Abriss der Wehranlage und damit die Enteignung meines Wasserrechtes stimmen, ja, in Oppenweiler sind die Backnanger groß, dort ist sowas kein Problem.

Da stelle ich doch die einfache Frage an die Backnanger: warum reißt ihr nicht im Sinne der Wasserrahmenrichtlinie einfach auch alle drei Querbauwerke in Backnang ab? Ein Teil davon gehört sogar der Stadt selbst, d. h. man müsste gar niemanden um Erlaubnis bitten und könnte sofort europäisch handeln und die Bagger anrücken lassen. Man wird doch die innerstädtischen Wehranlagen nicht für Stadtbild, das Grundwasser oder die anderen Gründe behalten wollen?

Komischerweise ist es aber wohl eine andere europäische Wasserrahmenrichtlinie, die in Backnang gilt. In Oppenweiler MUSS diese europäische Richtlinie durch Abreißen und Enteignung meines Wasserrechtes erfüllt werden. In Backnang kann man darüber nachdenken, eine Wasserkraftanlage oder eine Fischtreppe einzubauen, um die Richtlinie, d. h. die Durchgängigkeit, zu erfüllen....

Wehr an der Bleichwiese in Backnang mit technisch veraltetem Fischaufstieg
Jung- und Altfische ZWISCHEN Wehr Bleichwiese und Wehr Layer'sche Mühle
Wehr Layer'sche Mühle am Biegel in Backnang ohne Fischaufstieg
Wehr an der ehemaligen Wasserkraftanlage Kaess in Backnang ohne Fischaufstieg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen